Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Bildungshaus

Kindergarten und Grundschule – ein fließender Übergang.

Unter diesem Aspekt findet das Bildungshaus Marienmünster seine Legitimation. Hierzu gehören die Grundschule der Stadt Marienmünster, das Familienzentrum Marienmünster mit den städtischen Kindergärten in Vörden und Kollerbeck und der katholische Kindergarten in Bredenborn. Angestoßen wurde die Idee durch die räumliche Nähe des Kindergartens in Vörden zur Grundschule Marienmünster. Synergien haben sich ergeben, die im weiteren Verlauf auf den Kindergarten in Bredenborn und die KITA in Kollerbeck übertragen worden sind. Unter dem Leitgedanken, allen Kindern, die eingeschult werden, die gleichen Möglichkeiten eines optimalen Übergangs zu bieten, entstand die Idee der Vernetzung der Einrichtungen miteinander.

Angefangen bei einer fundierten schulischen Eingangsdiagnostik, die auf der Dokumentation der Erkenntnisse der Erzieherinnen im Vorschulalter beruht, soll den Schülerinnen und Schülern in der ersten Klasse möglichst früh eine optimale Förderung und Forderung zu Gute kommen.

Bildungshaus
Bildungshaus
Bildungshaus
Bildungshaus

Weiterhin teilen sich die KITA in Vörden und die Grundschule Marienmünster besondere Fachräume zur gemeinsamen Nutzung. So werden unter anderem im Forscherlabor nach gemeinsamer Absprache Projekte durchgeführt und an Themen geforscht, die altersgerecht von den Lehrkräften und den Erzieherinnen für die jeweilige Zielgruppe aufbereitet werden. Die Standorte Kollerbeck und Bredenborn erhalten hierbei grundsätzlich folgend die Möglichkeit, diese aufbereiteten Angebote ebenfalls wahrzunehmen.

Ein weiterer Aspekt räumlicher Vernetzung ergibt sich aus der gemeinsamen Nutzung der Kinderbibliothek. Hier entstand ein Lernort, der für alle von Bedeutung ist. Für Grundschüler gleichermaßen wie für die Kinder im Vorschulalter. Die Grundschule wird frühzeitig als ein angenehmer Ort kennengelernt, an dem Geschichten vorgelesen, in Bilderbüchern geschmökert und Wissen vermittelt wird.

Zudem treffen sich Grundschüler und Kindergartenkinder im Rahmen des „Ferien ansingen“ gemeinsam vor den Herbst- und Osterferien in der Aula und nehmen an einem musikalischen Happening teil, das Bestandteil unserer „Musikalischen Grundschule“ ist. Auch die zukünftigen Patenkinder der Erstklässler werden im Vorfeld bereits kenngelernt.

Durch all diese unterschiedlichen Gelegenheiten soll ein Übergang geschaffen werden, der zukünftigen Grundschülern mögliche Ängste nehmen, ein Ankommen an der Grundschule Marienmünster erleichtern und nach Möglichkeit optimale Voraussetzungen für ein gelungenes Lernen in der Grundschulzeit ermöglichen soll.

nach oben