Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Leitbild

"Hier bringe ich meine besondere Note zum gemeinsamen Klingen."

Unsere Schule ist geprägt von einer relativ homogenen Schülerschaft in Bezug auf den kulturellen, religiösen und sprachlichen Hintergrund. Die gesellschaftlichen Veränderungen stehen häufig in einem direkten Zusammenhang mit der Entwicklung basaler Grundvoraussetzungen, die für die Schulfähigkeit der Kinder von Bedeutung sind.

Diese Voraussetzungen wollen wir auf dem Weg zur inklusiven Schulentwicklung aufgreifen, um jedes Kind in seiner Einzigartigkeit wahr zu nehmen und entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten angemessen zu fördern und zu fordern. Damit die Kinder Freude am Lernen haben, wollen wir ihre Lernumgebung so gestalten, dass Neugier, Interesse und Motivation geweckt werden und dauerhaft erhalten bleiben.

Die Schüler sollen ihre Schule zudem als einen Ort der Toleranz und des respektvollen Miteinanders erleben. Daher wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, sich an den Regeln des sozialen Miteinanders zu orientieren, Verantwortung für ihr Lernen und ihren Lebensraum zu übernehmen und Konflikte angemessen und gewaltfrei zu lösen.

Durch die Qualifizierung zu einer "Musikalischen Grundschule" und einer "MINT - FREUNDLICHEN Schule" sind zwei Schwerpunkte unserer Schulprogrammarbeit definiert.

Durch die Musik wollen wir die musisch-kreativen Potentiale der Kinder entwickeln, sie zur bewussten Wahrnehmung hinführen und ihre differenzierte Wahrnehmung schulen, neben den kognitiven und sozialen auch die emotionalen Fähigkeiten fördern, und ihre Phantasie, Kreativität und Konzentration anregen und durch das musikalische Tun den Gemeinschaftssinn pflegen.

Durch den naturwissenschaftlichen Schwerpunkt sollen die Kinder ermutigt werden Fragen zu stellen und Antworten zu finden. Dies geschieht durch genaues Beobachten, Beschreiben, Vermuten und Ausprobieren. Auch dies trägt zur Erweiterung von Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit bei.

Da Grundschule und ein Teil des Familienzentrums Marienmünster (Kindergarten Vörden) bei uns „unter einem Dach wohnen“, nutzen wir dies zudem als Chance, vielfältige Begegnungen zu ermöglichen und ein gemeinsames Schulfähigkeitsprofil zu entwickeln, um den Übergang angemessen zu gestalten. In diesem Sinn verstehen wir uns als ein „Bildungshaus“.Der Kindergarten Kollerbeck als Teil des Familienzentrums Marienmünster wie auch der katholische Kindergarten Bredenborn arbeiten nach denselben Vorgaben und vereinbarten Inhalten wie der Kindergarten Vörden

Damit das gelingt

  • erkennen wir die individuellen Persönlichkeiten an.
  • halten wir uns an vereinbarte, kommunizierte Regeln des respektvollen Umgangs miteinander.
  • gestalten wir den Lernraum so, dass Neugier, Interesse, Motivation etc. angeregt werden.
  • bringen wir Schülern eine offene, sie ermutigende Haltung entgegen.
  • stärken wir Stärken.
  • ermöglichen wir gemeinsame Begegnungen zwischen Kindergärten und Grundschule.
  • sind wir eine „Musikalischen Grundschule“
  • sind wir eine "MINT - freundliche Schule".

Folgende Kompetenzen wollen wir quer durch alle Unterrichtsfächer und -formen fördern:

Die Personelle Kompetenz

Die Kinder...

  • erleben unsere Schule als einen Ort, an dem die persönliche Eigenart in der Gestaltung von Schule ihren Platz findet.
  • artikulieren angemessen eigene Bedürfnisse.
  • kontrollieren und reflektieren das eigene Verhalten.
  • entwickeln eine angemessene Frustrationstoleranz.
  • können Umwege und Fehler machen und erleben Bewertung als hilfreiches Feedback.
  • erscheinen pünktlich zu Terminen.
  • arbeiten und sind zuverlässig.
  • verhalten sich diszipliniert.
  • achten auf Ordnung und Sauberkeit.
  • zeigen Verantwortung für ihren Lebensraum.

Die Soziale Kompetenz

Die Kinder...

  • sind tolerant und respektvoll.
  • zeigen Empathie.
  • orientieren sich an Regeln des sozialen Miteinanders (siehe Regeln des Umgangs).
  • akzeptieren sich in ihrer Vielfalt.
  • helfen sich untereinander, hören einander zu und akzeptieren andere Meinungen.
  • lösen Konflikte angemessen und gewaltfrei.

Die Methodische Kompetenz

Die Kinder...

  • arbeiten zielgerichtet alleine und mit anderen zusammen (Partner / Gruppe).
  • halten Lern- und Arbeitsmaterialien bereit und gehen verantwortungsvoll damit um.
  • führen Hefte und Arbeitsmaterialien ordentlich und nach den vereinbarten Vorgaben.
  • wenden die eingeführten Methoden und Arbeitstechniken an.

Die Fachkompetenzen

Die Kinder ...

  • beherrschen mindestens die Grundanforderungen der schuleigenen Arbeitspläne oder der individuellen Bildungspläne
nach oben